Es war einmal ich in den 1990er Jahren: Student in der Vertiefungsrichtung „Technische Mechanik“, ein Studium voller Mathematik und Naturwissenschaft – zum Lebenserwerb wird die Gastronomie ein Schwerpunkt, als Kellner in der Magdeburger Zwickmühle, in Hotels, auch im Leipziger Interconti. Dann das Angebot, im damaligen Leipziger Szenerestaurant „Kitchen“ festangestellt den Service leiten zu dürfen. 2002 im Dezember fiel schließlich der Entschluss, gemeinsam mit den Weggefährten das Restaurant „Stelzenhaus" in Leipzig-Plagwitz zu begründen – der Weg in die Selbständigkeit und vor allem hinein in eine intensive Auseinandersetzung in Sachen Wein.

Damals lernte ich die Winzer persönlich kennen, wir kauften den ersten Jahrgang von Winzer André Gussek aus Naumburg. Restaurant und Cateringbetrieb wuchsen, so aber auch die Unzufriedenheit über die Einkaufssituation in Sachen Wein in Leipzig, woraus 2005 die Entscheidung folgte, den Weinimport für uns selbst und befreundete Gastronomiebetriebe zu organisieren.

Seit 2016 betreiben wir den Weinhandel zu zweit und Kathrin ist nun Teil unseres Teams: mit Wurzeln in der Schwarzwälder Kuckucksuhrenindustrie, nach einem Studium der Kunstgeschichte und Ägyptologie, Stationen in Heidelberg, Brüssel, Bonn, Reutlingen und Freiburg, schließlich in Leipzig angekommen, nach einer Tätigkeit als Registrarin im Leipziger Kunsthandel, nach diversen Partys, einem Glas Wein, zwei und der Liebe, schließlich der Entschluss, noch einmal Neues zu wagen. Von da an bereichert sie den Weinhandel mit ihrer Liebe zum Detail, in der Buchhaltung, als Organisationstalent, mit Kreativität und Gestaltungskraft, als begeisterte Hobbypâtissière und -gärtnerin sowie ebenfalls mit großer Leidenschaft für Genuss und Lebenskultur, privat und geschäftlich laufen seitdem bei uns Hand in Hand.
Dierk Steinert und Kathrin Schneider