Domaine Vincent Stoeffler | Elsass

Domaine Vincent Stoeffler | Elsass

Ja sicher, die Zeit vergeht und wie schnell diese ins Land gezogen ist, das spüren wir, wenn wir nach wohl fünf Jahren wieder an diesem Ort stehen und uns die Erinnerungen einholen. Ich werde den Moment nicht vergessen: das erste Mal Weine von Vincent Stoeffler im Glas.
Wir haben das ursprüngliche Potential dieser Weine geschmeckt, diesen unglaublich naturbelassenen Charakter, die Herkunft und, dass diese Böden etwas Besonderes sind. Der schonend sensible Umgang mit den Reben, der seltene Qualität in das Glas bringt.
Seit dieser Zeit ist die Aufmerksamkeit gegenüber Weinen aus dem Elsass mehr als geweckt worden und meine Gedanken kehren immer zu den Weinen von Vincent Stoeffler zurück. Aufgrund der Besonderheiten des Jahres 2020 machen wir Urlaub in Süddeutschland und freuen uns über den schon fast illegal anmutenden kleinen Ausflug über die französische Grenze. Wir genießen die Wanderung entlang der uralten keltischen Bewehrungsmauern des Odilienklosters, kaufen sechs Probeflaschen bei Vincent Stoeffler und dürfen seinen Sohn Adrien kennenlernen. Das freundliche Lächeln auf dessen Gesicht lässt sich auch durch eine Maske nicht verbergen.
Wir möchten auf diesem Weg vielen Dank sagen für diese hervorragenden Weine. Sind sie noch besser geworden? Ich denke ja. Aber auch unser sensorisches Arbeiten der letzten Jahre schafft wohl für diese Art von natürlichen und mutigen Weinen eine größere Offenheit. Die Weine sind mutig, die Naturweine sind mutiger und eine wirklich herausfordernde Aufgabe für interessierte und geschulte Weinliebhaber. Es bleiben die rauchigen Noten, selbst im einfachen Pinot blanc des Weingutes. Die mineralische Durchstimmung der Rieslinge sucht ihresgleichen. Der natürliche Säureabbau der Weine schafft Sanftheit, ohne dass auch nur ein Hauch von Langeweile aufkommt.

 

zu den Weinen